Auf den Spuren der Grimm

Ich glaube, es war in der letzten oder vorletzten Staffel von „Grimm“. Plötzlich müssen Nick Burkhard und Monroe nach Deutschland, um ein Rätsel der Vorfahren von Nick zu lösen. Typisch für diese Serie, die neben Schauplätzen in und um Portland auch immer wieder in Europa spielte, wurde ein echter Ort mitten im Schwarzwald genannt – Wolfach.

Weniger schön waren dann die Szenen in der Serie, die in Wolfach spielten. Monroe und Nick saßen in einem VW mit Stuttgarter Kennzeichen und fuhren durch Wolfach, allerdings waren die Bilder nur projiziert, in den Außenszenen nur Doubles und die Innenaufnahmen wurden in Studios nachgestellt. Und der Wald um Wolfach? Naja, Amerika ist groß.

Da wurden zwischen Katja und mir die Idee geboren, den Wesen der Grimms auf die Spur zu gehen.

Mir wurde während der Fahrt nach Wolfach klar, dass das die Route von Nick und Monroe gewesen sein musste: Ich kam von München und fuhr über den Stuttgarter Flughafen (da sind sie ja aus Portland hingeflogen), weiter die A8, die A81 und dann weiter durch den Wald nach Wolfach. Das ist in der Story kein Thema, aber Nick ist in dem Land seiner Vorväter und sieht genau das. Kein Kommentar!

Dann kamen wir nach Wolfach.

Die Kirche in Wolfach. Katja und Matthias stehen lachend davor.
Das ist die St. Laurenzius Kirche – hier wurden Nick und Monroe vom dortigen Pfarrer verraten.
Wie im Bild davor, aber noch mehr lachen.
Voller Vorfreude!!!

Weitere Bilder aus Wolfach. Manche sind ein bisschen verändert.

Allgemein Film Filme Hund Serien

%d Bloggern gefällt das: